NahrungsergänzungOPCPflanzen
29. Feb 16 229528David

Traubenkernextrakt OPC – Proanthocyanidine Procyanidine Wirkung

Das Traubenkernextrakt OPC – Wirkung der Proanthocyanidine als neues Nahrungsergänzungsmittel

Habt ihr denn schon einmal etwas vom „Wundermittel“ OPC oder Traubenkernextrakt gehört? Mir war dieser Begriff bis vor kurzem unbekannt, doch letztens lobte ich eine Kollegin für ihre schönen Haare und fragte sie, ob sie beim Friseur gewesen sei. Ihre Antwort war: „Nein, aber ich nehme seit drei Monaten OPC.“ Ein paar Tage später unterhielt ich mich mit einer meiner Kursteilnehmerinnen über meinen Schnupfen, den ich seit über zwei Wochen nicht los werde und sie riet mir, es doch einmal mit Traubenkernextrakt zu versuchen. Und wie es der Zufall dann so wollte, habe ich im Teamraum eines Fitnesscenters eine Broschüre über Traubenextrakt OPC entdeckt, die auf dem Stuhl unserer Ernährungsberaterin lag. Diese Zeichen waren eindeutig – ich wollte unbedingt wissen, was es damit auf sich hat. Im Folgenden stelle ich Dir das Nahrungsergänzungsmittel OPC vor, woraus es gewonnen wird und welche wissenschaftliche Historie dahinter steckt. Außerdem möchte ich einige der Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten gerade in Kombination mit Vitamin C aufzählen, unter denen Du bestimmt einige relevante für Deine eigene Gesundheit finden kannst. Schließlich soll es noch darum gehen, worauf Du achten solltest, wenn Du Dich auch entschließt, es einmal auszuprobieren.

 

Was ist OPC bzw. Traubenkernextrakt? Definition, Vorkommen und Nutzen in der Natur

Die Abkürzung OPC steht für oligomere Procyanidine oder, da die Amerikaner hier wieder die schnelleren Trendsetter waren, in Englisch: oligomere proanthocyanidine. Im deutschen Sprachraum wird auch von Vitamin P oder Traubenkernextrakt gesprochen, da diese Substanz in vielen Pflanzen vorkommt, z.B. in Schalen, Rinden, Kernen und Blättern – nämlich überall dort, wo Öle vor einer Oxidation geschützt werden müssen. Als Beispiel: Wer Leinöl schon mal länger geöffnet stehen lassen hat, dem ist vielleicht der säuerliche Geschmack aufgefallen, den es nach der Zeit entwickelt. Im Leingewächs funktioniert OPC hier als das Immunsystem der Pflanze, was der Oxidation mit Sauerstoff entgegen wirkt. Aber nicht nur viele Pflanzen, sondern auch wir Menschen können mit OPC unseren Organismus vor dem chemischen Vorgang der Oxidation schützen, der am Beginn vieler Krankheiten, Entzündungen und Beschwerden steht.

Traubenkernextrakt OPC

Foto: Traubenkernextrakt kommt nicht nur in Trauben vor, sondern in vielen Pflanzen und Früchten, z.B. Zwetschgen

Die Entdeckung des Heilmittels geht auf das sogenannte „französische Paradoxon“ zurück. Eigentlich ist ja bekannt, dass Alkohol unserer Gesundheit schadet, jedoch fanden verschiedene Forscher heraus, dass das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung in solchen Gebieten geringer ist, in denen regelmäßig Rotwein konsumiert wird (u.a. Perdue, 1992; Corder et al., 2006). Doch was hat Rotwein, was andere alkoholische Getränke nicht haben? – OPC. Der französische Pharmakologe Jack Masquelier entwickelte 1947 ein Verfahren, um OPC in hoch konzentrierter Form aus den Pflanzen zu gewinnen und es uns Menschen so verfügbar zu machen. Meist wird OPC aus Traubenkernen und Pinienrinde gewonnen, was den Vorteil hat, dass es sich um Abfallprodukte der Holzgewinnung und Weinherstellung handelt und sie deshalb sowohl ökonomisch als auch ökologisch sinnvolle Rohstoffquellen darstellen.

Wirkung von OPC Produkten, wie Kapseln oder Traubenkernöl –  Sind die Proanthocyanidine wirklich so gesund?

OPC gilt heute neben seinen gefäßschützenden Wirkungen als das stärkste, bisher bekannte, pflanzliche Antioxidans, das fast 20 mal stärker als Vitamin C und bis 50 mal stärker als Vitamin E wirkt (Simons, 2014). Antioxidantien bekämpfen die freien Radikale in unserem Körper, die z.B. durch Stress, ungesunde Ernährung, Alkohol, Nikotin und Umweltgifte hervorgerufen werden und dem menschlichen Organismus schaden. Sie greifen z.B. unser Immunsystem an, schädigen unsere Körperzellen, beschleunigen den Gewebeverfall und stehen somit am Anfang vieler Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Entzündungen und auch Krebs. Traubenkernextrakt OPC kann die Entstehung dieser Radikale nicht nur verhindern, sondern auch bestehende Krankheitsprozesse zum Stillstand bringen bzw. rückgängig machen. Die Studienlage ist beeindruckend. So fand beispielsweise ein japanisches Forscherteam heraus, dass OPC zur Prävention von Arteriosklerose beiträgt (Orekhov et al., 2013), eine US-Studie, dass Traubenkernextrakt den Cholesterinspiegel senkt (Preuss et al., 2000) und eine weitere, dass die Haut vor Alterungsprozessen geschützt werden kann (Skovgaard et al., 2006). OPC schützt nämlich Kollagen und Elastin, welche wichtige Bestandteile unserer Haut, Haare und Nägel sind, aber auch unserer Gefäße, inneren Organe sowie Knochen, Sehnen und Bänder. Anhand dieser Vielfalt wird deutlich, dass OPC nahezu als „Wundermittel“ bezeichnet werden kann, da es all diese Aspekte des menschlichen Körpers positiv beeinflusst – nämlich überall da, wo Kollagen vorhanden ist. Für die Haut wird auch oft die Wirkung von Traubenkernöl gelobt, welches ebenso diese Kollagen-stärkenden Proanthocyanidine enthält.

Auch gesund ist die Wirkung von OPC in Kombination mit Vitamin C, das unser Körper nicht selbst herstellen kann. Hier sind die Proanthocyanidine in der Lage, ihre breite Palette an gesundheitsfördernden Eigenschaften optimal entfalten. Vitamin C und OPC verstärken sich gegenseitig und können bei gleichzeitiger Einnahme Gefäße, Bindegewebe, Muskeln, Sehnen, Haut und Knochen nicht nur gesund erhalten, sondern auch die Heilungsprozesse nach Krankheiten oder Verletzungen beschleunigen (Simons, 2014). Das Traubenkernextrakt wurde über Jahrzehnte wissenschaftlich erforscht und wird mittlerweile sowohl präventiv als auch rehabilitativ eingesetzt. Es konnten keine negativen Folgen festgestellt werden. Die Bandbreite der Heilungswirkung von OPV reicht von Gefäßproblemen, über Hautirritationen und Falten, Verletzungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Allergien bis hin zu einer Stärkung des Immunsystems.

Ist die Wirkung von OPC real oder eher esoterisch?

Nachdem ich mich nun ausführlich mit dem Thema OPC beschäftigt habe, kam bei mir die Frage auf, warum ich bisher noch nie davon gehört hatte und mir weder Ärzte noch Apotheker dazu geraten hatten. Ich möchte jetzt nicht mit medizinisch-pharmazeutischen Verschwörungstheorien ankommen, aber was hätte eine Millionenindustrie davon, den Menschen ein pflanzliches Heilmittel zur Verfügung zu stellen, was zahlreiche Erkrankungen vorbeugend und regenerierend behandeln kann. Da ich selbst gegenüber sogenannten „Wundermitteln“ etwas skeptisch bin, werde ich in den kommenden Monaten einen Selbsttest wagen und darüber berichten, ob sich einige der beschriebenen Wirkungen einstellen werden. Natürlich würde ich mich über eine schnelle Genesung meiner Erkältung, schöne glänzende und dickere Haare, eine glatte Haut (besonders meine Hände sind immer ziemlich trocken) und weniger Entzündungswerte in meiner angeschlagenen Achillessehne freuen – ich bin gespannt. Die Auswertung des Tests findet Du dann auch hier.

Was muss ich bei dem Nahrungsergänzungsmittel OPC beachten?

Vor meinem OPC Selbsttest konnte ich aber schon herausfinden: Falls Du Dich auch entscheiden solltest, OPC einmal auszuprobieren, dann achte unbedingt auf ein hochwertiges Produkt. Im Internet gibt es Traubenkernextrakt in sämtlichen Preiskategorien von 5 € bis 100 € für eine Monatsration. Wichtig ist, dass das Traubenkernextrakt nach dem patentierten Verfahren nach Masquelier gewonnen wird, die OPC Kapseln nicht von einer Plastikhülle umgeben, sondern im Optimalfall gepresst sind und einen hohen Anteil an reinen Proanthocyanidine enthalten. Außerdem solltest Du OPC nicht zusammen mit einer eiweißreichen Mahlzeit zu Dir nehmen, da es die Affinität besitzt, sich an Proteine zu binden und so nicht an deinem körpereigenen Eiweiß andocken würde.

Fassen wir noch einmal zusammen: OPC ist ein natürlicher Pflanzenstoff, der als Antioxidans vor Schäden freier Radikale schützt. Aus letzteren entwickeln sich die meisten Krankheiten. OPC kann mit zahlreichen, wissenschaftlich fundierten Gesundheitsvorteilen glänzen und eignet sich für den Menschen als sinnvolles Nahrungsergänzungsmittel. Das besagt zumindest die Theorie – ich habe OPC getestet und nehme es immer noch regelmäßig. In meinem OPC Erfahrungsbericht fasse ich zusammen, ob OPC gehalten hat, was es verspricht.
Oder vielleicht hast Du ja schon Erfahrungen mit dem Traubenkernextrakt OPC gesammelt, dann schreibe doch einfach einen Kommentar und teil uns Dein Wissen mit.

Elisa Dambeck – Fitness Professional

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,86 von 5 Punkten, basierend auf 58 abgegebenen Stimme(n).
Loading...Loading...

8 thoughts on “Der neue Trend vom Traubenkernextrakt OPC – Was steckt dahinter und ist das gesund?

    1. Das ist korrekt. Allerdings soll mit dem Foto nur gezeigt werden, wo oligomere Procyanidine vorkommen, und zwar nicht nur in Trauben. Sondern wie beschrieben, in Schalen, Rinden, Kernen und Blättern in vielen Pflanzen. Überall da wo die Oxidation gehemmt werden soll. Deshalb das Foto.
      Allerdings kann es durchaus für Verwirrung sorgen. Also vielen Dank für den Kommentar. Ich habe das im Text jetzt mit eingebaut.
      Sportliche Grüße

  1. Ja, ich habe schon davon gehört. Ich selber habe es wegen meiner Tränensäcke genommen, mein Bindegewebe ist sehr schwach. Bei mir wirkt es sehr gut und meine TS sind abgeschwollen und nicht mehr so stark ausgeprägt. Ich habe gelesen das es mit Vitamin C noch „besser“ wirken soll. Hat jemand Erfahrung in dieser Kombination?

    1. Ja. Da hast Du Recht. OPC wirkt besser mit Vitamin C. Deshalb hat Elisa das auch mit OPC Kapseln getestet, welche schon Vitamin C beinhalten. Schau einfach in den oben verlinkten Erfahrungsbericht von ihr. Da steht alles drin. Viel Spaß beim Lesen und Du kannst gerne Deine Erfahrungen unter Ihren Text schreiben
      Grüße

  2. Ich kann dies alles bestätigen. OPC ist der Hammer. Ich nehme seit Jahren ein vom Entdecker zertifiziertes Produkt ein und hab ne Menge Spaß, dies mit anderen tu teilen. Gern spreche ich Empfehlungen aus.
    Beste Grüße
    Thomas Hausstein

  3. Fange gerad damit an.
    Also wenn ich das richtig vetstanden habe, sollte man die OPC-Kapsel, am besten gleich zusammen mit einer Vitamin C Kapsel auf nüchternen Magen nehmen oder ?
    Gruss Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*