Abnehm Geräte │ Fitnessgeräte │ Sportgeräte zum Abnehmen

Welche Fitnessgeräte eignen sich am besten zum Abnehmen? Wir zeigen effektive Sportgeräte für die Fettverbrennung zuhause

Eines der häufigsten Gründe zum Erwerb eines Trainingsgerätes für zuhause ist das Ziel möglichst schnell die durch Schlemmereien und den bewegungsarmen Alltag angesammelten Pfunde zu verlieren. Die Fitnessgeräte Hersteller haben das erkannt und bieten eine Vielzahl an Geräten die angeblich Fettkiller seien sollen und berichten in hunderten von Internetratgebern von diesen „Wunderwaffen“. Wie auch anderswo in der Wirtschaft sind vielerlei dieser Empfehlungen zum Abnehmen ungünstig gewählt oder schlichtweg falsch, da durch solche beeinflussten Tipps und Tricks die Verkäufe gesteigert werden sollen. Wir schauen uns mal aus Sicht der Trainingseffizienz diese Geräte an und erklären Ihnen, ob Crosstrainier, Laufband, Stepper und Co wirklich so viel Fett verbrennen wie die Testberichte im Internet sagen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist zu beachten?
    1. Abnehmen- Die Formel
    2. Geräte Kalorienverbrauch
    3. Cardiogeräte Mythos
    4. Intervalltraining
    5. Muskelaufbau
    6. Spaß beim Training
  2. Abnehmen- Das beste Gerät
    1. für Übergewichtige
    2. für ein paar Kilo weniger
    3. für das letzte Gramm Fett

 

Was ist zu beachten bei den Fitnessgeräten zum Abnehmen? Mythen, Halbwissen & Empfehlungen

Die Formel zum Abnehmen

Zuerst sollte man sich überlegen, wie man es überhaupt schafft durch Fitnesstraining Fett abzubauen? Einfach dargestellt: Wenn wir mehr Kalorien verbrauchen, als wir zu uns nehmen, dann nehmen wir ab. Die Formel zum Abnehmen lautet also:

formel zum abnehmen fitnessgeräte

Die wohl wichtigste Stellschraube zum schnellen Abnehmen ist die Kalorienzufuhr, also die Ernährung. Neben den unterbewussten Überlebensfunktionen unseres Körpers, wie Atmen oder dem Herzschlag, können wir den Kalorienverbrauch durch Bewegung, Sport und Fitness beeinflussen.

Kalorienverbrauch der Fitnessgeräte im Vergleich

Wenn wir das auf die Fitnessgeräte beziehen, dann ist logischerweise das Fitnessgerät am besten zum Abnehmen geeignet, welches die meisten Kalorien verbraucht. Klingt an sich ja eingängig und einfach. Auf diese simple Annahme greifen viele Hersteller zurück, indem sie den Kalorienverbrauch der einzelnen Fitnessgeräte miteinander vergleichen.

kalorienverbrauch_fitnessgeräte_vergleich

Die Werte aus der Grafik sind Durchschnittsangaben verschiedener Internetseiten die Fitnessgeräte zum Abnehmen empfehlen. Diese Werte sind logischerweise sehr stark abhängig vom eingestellten Widerstand am Gerät und den Körpergewicht und Fitnesszustand des Nutzers.

Cardiogeräte eignen sich nur bedingt zum Abnehmen

Der Nachteil an dieser Listung ist, dass fast nur Cardiogeräte (Crosstrainer, Laufband, Ergometer und Co) verglichen werden und die oben genannte Formel nicht bis zum Ende gedacht wird. Cardiogeräte eignen sich vor allem zum Ausdauertraining. Das Ziel beim Ausdauertraining ist es aber, möglichst lange durchzuhalten, quasi beim Joggen anstatt anfangs nach 2 Kilometer, erst nach 10 Kilometer außer Atem zu sein… und das alles mit der gleichen Kalorienzufuhr. Der Körper wird durch Ausdauertraining also sparsamer, was bedeutet, dass man durch das Training immer weniger Kalorien verbraucht, da der Körper seine Effizienz steigert. Nach dem Kauf eines neuen Cardiogerätes wird der Körper durch die ungewohnte Belastung zwar erstmal an Gewicht verlieren, was aber schnell nachlässt, wenn sich der Körper an das neue Bewegungsmuster gewöhnt hat.

Intervalltraining beschleunigt das Abnehmen

Eher sinnvoll zum Abnehmen mit Cardiogeräten sind Intervalltrainings, also kurzzeitige aber intensive Trainings am Leistungslimit. Das kann man sich ganz einfach am Beispiel des Joggens verdeutlichen: Wenn man zwischen dem Laufen mehrere Sprints einlegt, gelangt man viel schneller an sein Leistungsgrenze und kommt wesentlich eher ins Schwitzen… man verbraucht mehr Energie und nimmt dadurch schneller ab.

Mehr Muskeln = Höherer Kalorienverbrauch

Ebenso vernachlässigt bei den üblichen Empfehlungen im Netz ist der unbewusste Kalorienverbrauch der Muskeln. Wie in der Formel zum Abnehmen beschrieben, spielt nicht nur das bewusste Training an sich eine Rolle, sondern Muskeln verbrauchen auch über den Tag ganz nebenbei Kalorien. Umso mehr Muskel, desto mehr Kalorien werden demnach vom Körper wiederverwertet. Trainings für den Muskelaufbau fördern somit den Fettabbau. Das ist auch ein Grund warum Intervalltraining so effizient bei der Fettverbrennung hilft. Die Sprinter bei den Olympischen Spielen sind auch wesentlich muskelbepackter als die Ausdauerläufer.

Mit Spaß beim Trainieren geht Abnehmen am schnellsten

Da Abnehmen kein Prozess von nur ein paar Tagen ist, sollte auch die eigene Motivation bei der Auswahl des richtigen Sportgeräts berücksichtigt werden. Und diese sollte am besten nicht so schnell nachlassen. Es nützt dementsprechend nichts, wenn man sich, nach ewigen Lesen von verschiedenen Fachartikeln und Fitnessgeräte-Vergleichen, für das Laufband entscheidet aber eigentlich überhaupt keinen Bock hat zu Laufen. Vielleicht wäre dann Rudern oder das Training mit dem Crosstrainer empfehlenswerter gewesen. Wenn man schon eine gewisse Vorliebe für eine bestimmte Sportart entwickelt hat oder das Training mit einem bestimmten Gerät bevorzugt, empfiehlt es sich eher dabei zu bleiben und sich nicht durch Vergleichstabellen oder ähnliches ablenken zu lassen. Mit Spaß bleibt man dran und erreicht sein Ziel dadurch schneller.

Das beste Sportgerät für zuhause zum Abnehmen

Was ist die Schlussfolgerung aus den oben genannten Punkten? Was ist das beste Fitnessgerät zum Abnehmen? Ganz klar: Eins alleine reicht meistens nicht um langfristig seinen Körperfettanteil zu reduzieren. Viel sinnvoller sind Kombinationen von verschiedenen Trainingsformen. Auch macht es einen großen Unterschied, wie es um die körpereigene Fitness vor dem Trainingsbeginn steht. Stark übergewichtige Menschen können in kurzer Zeit wesentlich mehr Fett verbrennen als trainierte Sportler, die eigentlich nur noch ihren leichten Bauchspeck abbauen möchten. Und ganz wichtig: Die Ernährung! Denn mit ihr sammeln wir ja erst die Kalorien an, die wir versuchen mit dem Training wieder abzubauen.

In den folgenden Absätzen empfehlen wir Fitnessgeräte zum Abnehmen für unterschiedliche Trainierende. Klicken Sie auf das gewünschte Gerät und Sie gelangen zum passenden Ratgeber, indem wir Ihnen erklären worauf Sie bei dem jeweiligen Fitnessgerät achten sollten. Und wir zeigen Ihnen Produktempfehlungen für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fitnessgeräte zum Abnehmen für stark Übergewichtige

Das oft gepriesene Cardiotraining mit nur einem Gerät eignet sich mit regelmäßigen, längeren Übungseinheiten nur bedingt zur langfristigen Fettverbrennung. Eine Ausnahme besteht hier jedoch für Menschen, die sich im Alltag sehr wenig bewegen und stark übergewichtig sind (BMI > 30 kg/m², siehe Body-Mass-Index). Hier kann regelmäßiges Cardiotraining ziemlich schnell zu einer deutlichen Gewichtsreduzierung führen, da die anfängliche Bewegungssteigerung und das höhere Körpergewicht zu einem verstärkten Energiebedarf führen. Allerdings sollte man langsam anfangen und sich erst mit der Zeit steigern, um einerseits die Motivation nicht zu verlieren und andererseits die Gelenke zu schonen. Sehr beliebt sind hier Crosstrainer und das Ergometer Fahrrad für zuhause. Das Laufband eignet sich für Übergewichtige zum Einstieg vor allem zum Walken anstatt zum Joggen.

Empfehlung Cardiogeräte für Übergewichtige:

Icons_Fitnessgeräte_crossIcons_Fitnessgeräte_ErgoIcons_Fitnessgeräte_Laufband

Fitnessgeräte zum Fettabbau für ein paar Kilo weniger

Wollen Sie langfristig ein paar Kilo loswerden? Dann lohnt es sich, nach unseren oben beschriebenen Grundlagen zum Abnehmen eher eine Kombination aus Cardiotraining und Krafttraining durchzuführen.
Mit einem Cardiogerät setzt man einen neuen Bewegungsreiz für den Körper, was den Kalorienbedarf gerade beim Einstieg deutlich erhöht. Zusätzliches Intervalltraining auf dem jeweiligen Fitnessgerät kann hier Wunder wirken. Auch hier hat der Crosstrainer stark an Beliebtheit gewonnen, denn durch den Einsatz der Arme ist er mit dem richtigen Training auch effizienter als z.B. das Fahrrad Ergometer. Auch das Rudergerät kann hier positiv punkten, bietet es sogar ein völlig anderes Bewegungsmuster als im Alltag gewohnt, was die Fettverbrennung gerade zu Beginn verstärkt. Unsere besondere Empfehlung zum Abnehmen ist das Springseil. Hier lassen sich spielerisch Intervalltrainings durchführen, die einen schnell zum Schwitzen bringen. Durch die zahlreichen Tricks und Sprungkombination wird außerdem die Motivation gestärkt. Und letztendlich ist es günstig und tragbar. Wer gerne joggt, der findet mit dem Laufband einen guten Partner zum Abnehmen. Noch eine günstigste Variante zum Abnehmen ist das Steppboard, mit dem auch gut Intervalltrainings durchgeführt werden können.

Empfehlung Cardiogeräte für ein paar Kilo weniger:

Icons_Fitnessgeräte_crossIcons_Fitnessgeräte_RuderIcons_Fitnessgeräte_Ergopicto_springseil_weissIcons_Fitnessgeräte_LaufbandIcons_Fitnessgeräte_Stepper

Damit man die besten Erfolge erzielt, sorgt man mit parallelem Muskelaufbau dann noch zusätzlich für einen höheren Energieverbrauch über den ganzen Tag, da ein Muskelzuwachs nicht nur während des Trainings die Fettverbrennung anheizt, sondern auch in Ruhephasen Pfunde verbrennt. Die Kombination aus Cardiogerät und Muskelaufbau stellt die beste Möglichkeit dar auf dem Weg zum Wunschgewicht. Zum Krafttraining muss man dabei nicht groß in die Tasche greifen. Besonders gesund ist das Training mit dem eigenen Körpergewicht, wie Liegestütze oder Stabilisationsübungen. Dazu eignet sich alleine schon eine ordentlich Trainingsunterlage, wie eine Sport- oder Gymnastikmatte. Enormes Potential hat die Kettlebell als Schwungkörper und Extra-Gewicht. Sie verbindet mit ihrem Swing-Training Kraftaufbau und Fettverbrennung, was die Grundlage für das Abnehmen darstellt. Definitiv zum Abnehmen zu empfehlen! Weitere Trainingsunterstützung erhält man auch preisgünstig von der Sprossenwand oder dem Sling Trainer. Der Vorteil bei diesen Fitnessgeräte-Kombinationen ist, dass diese Art von Krafttraining den ganzen Körper stabilisiert und einen hohen Anteil an der täglichen Fitness, Belastbarkeit und Beweglichkeit trägt. Für gezielteren Muskelaufbau sind Hanteln die klare Empfehlung. Diese sind günstig zu haben und sehr effizient. Alternativ kann auch eine Kraftstation zum Muskelaufbau eingesetzt werden.

mit folgenden Kraftgeräten in Kombination:

Icons_Fitnessgeräte_Mattepicto_kettlebell_weiss3Icons_Fitnessgeräte_SprossenwandSling TrainerIcons_Fitnessgeräte_HantelbankIcons_Fitnessgeräte_Kraft

Fitnessgeräte zum Abnehmen für das letzte Gramm Fett

Für diejenigen die einen möglichst geringen Körperfettanteil erreichen möchten, gilt das gleiche wie im Absatz vorher genannt: Wie nehme ich ein paar Kilo ab?
Zusätzlich kann hier aber noch die Effizienz gesteigert werden. Empfehlenswert ist, nach ein paar Monaten das Cardiogerät zu wechseln, da sich der Körper an das Bewegungsmuster gewöhnt hat. Dadurch spart er wiederum an Energie ein, was ja nicht das Ziel beim Abnehmen ist. So sorgt das Switchen zwischen den Sportgeräten für eine schnellere Fettverbrennung.

Fazit: Fitnessgeräte zum Abnehmen

Wie die Grundlagen schon gezeigt haben, existiert viel Halbwissen im Netz und teilweise auch in Fitnessmagazinen rund um das Thema mit welchem Fitnessgerät man am besten abnimmt. Natürlich eignen sich Crosstrainer, Laufband und Co zum Abnehmen aber halt nur unter bestimmten Bedingungen. Wir haben versucht Ihnen einen möglichst verständlichen Überblick über die Einflussfaktoren und mögliche Trainingsgeräte zu geben. Gerne können Sie nochmal in unseren Geräteüberblick schauen und sich selber inspirieren lassen.

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,84 von 5 Punkten, basierend auf 19 abgegebenen Stimme(n).
Loading...Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*